Fritschi, Walter - Pfarrer 1962-1972

Aus WikiSpeicher
Wechseln zu: Navigation, Suche

Walter Fritschi trat 1962 als "frisch gebackener" Pfarrer seine erste Stelle in Speicher an. Während 10 Jahren, bis zu seinem Wegzug nach Winterthur, prägte er nicht nur das kirchliche Leben der reformierten Kirchgemeinde, sondern hinterliess auch Spuren im kulturellen Leben der Gemeinde Speicher. Der Besuch der "jungen Kirche" galt vielen Jugendlichen nicht nur als Pflicht, sondern auch als willkommene Gelegenheit, sich zu treffen. Die Zusammenarbeit der Kirche mit dem Musikverein Speicher, der damals pionierhaft zur Brass Band wurde, dauert bis heute an. Einige Aufgaben gehörten in jener Zeit wie selbstverständlich zum Amt als Pfarrer: In der Schulkommission gehörte ein Sitz dem Pfarrer und die zwar nirgends fest gelegte, aber doch allseits als selbstverständlich geltende Erwartung war, dass ein Pfarrer sich auch im kulturellen Leben der Gemeinde engagiere. Für Walter Fritschi war es die Sonnengesellschaft.