Über WikiSpeicher

Aus WikiSpeicher
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Fokus des Jubiläums „700 Jahre Speicher“ sind 2009 verschiedene Daten, Fakten und Ereignisse aus der Geschichte von Speicher wieder ins Bewusstsein geholt worden. Dabei wurde auch die Frage aufgeworfen, wie solches und weiteres Wissen erhalten bleiben könnte. Vor allem mit Postkarten sind oft Geschichten verbunden, die einigen Leuten noch in Erinnerung sind, sei es aus eigener Erfahrung, sei es aus Erzählungen von Verwandten oder Bekannten. Es gibt also noch lebende Zeitzeugen, die zu Ereignissen persönliche Erinnerungen mit sich tragen, die nirgends aufgeschrieben sind. Dieses wertvolle Wissen geht mit den Jahren verloren. Daraus entstand die Idee, dieses vorhandene Wissen zu sichern, daher der Projektname „Wissen sichern“. Kernpunkt des Projektes ist die digitale Plattform WikiSpeicher, auf der vor allem die so genannte „oral history“ (wir nennen sie hier „Erzählte Geschichte“) in Wort und Bild auf vielfältige Weise Erinnerungen, Ereignisse, Fakten oder auch Ideen fest halten soll. Die Sonnengesellschaft, sie ist die älteste Lesegesellschaft der Ostschweiz, übernimmt die Trägerschaft dieses Projektes.

Radio SRF stellte das Projekt am 7. April am Nachmittag und am 11. April 2015 im Regionaljournal Ostschweiz vor.

Zur Kerngruppe gehören:

  • Paul Hollenstein: Koordination
  • Clarissa Höhener: fachliche Beratung und Begleitung
  • Peter Abegglen: Initiant und Redaktion/Erhebung
  • Hans Jörg Müller: Redaktion/ErhebungEdy Tanner / Sammlung und Geschichte
  • André Kuenlin: IT Experte
  • Robert Willi: IT-Experte

Fachlich begleitet wird die Gruppe zudem durch Dr. phil Heidi Eisenhut, Leiterin Kantonsbibliothek Appenzell Ausserrhoden

Kontakt: sonnengesellschaft@kulturspeicher.ch