Abendmahlskelch von 1614

Aus WikiSpeicher
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kelch 1614 2-1.jpg

Bartholome Anhorn beschreeibt in seiner Chronik den ersten Kirchenbau sehr detailliert und führt auch eine vollständige Liste aller Spenderinnen und Spender auf, unter ihnen das Ehepaar Schlumpf aus St. Gallen, welches zur Einweihung einen Abendmahlskelch stiftete. Dieser Kelch ist ein herausragendes Kulturgut.





Abendmahlskelch, gestiftet vom Ehepaar Heinrich und Madlen Schlumpf-Reiner von der Stadt St. Gallen aus Anlass des Kirchenbaus in Speicher. Auf dem silbernen Staufpokal ist eine vierzeilige Widmung angebracht. Umschrift in vier Textbändern:

Kelchinschriften.JPEG





Als Vertreter des ursprünglich aus Herisau stammenden Stadtgeschlechts Schlumpf vergabte das prominente Ehepaar, Junker Heinrich Schlumpf und Bürgermeistertochter Madlen geb. Reiner, einen Abendmahlskelch. Nach dem Vorbild dieser ersten Schenkung erfolgten in den Jahren 1721, 1767 und 1941 weitere private Kelch-Spenden an die Kirche von Speicher. (Aus Zeitzeugnisse, Autor: Peter Witschi)