Mineralwasserfabrik

Aus WikiSpeicher
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mineralwasser aus Speicher![Bearbeiten]

Mineralwasser 1 Kopie.jpg

In Hanspeter Strebels Chronik „Speicher – der Weg zum Heute“ von 2014 wird eine Mineralwasserfabrik erwähnt, die der Medizinal-Drogerie E. Dobler angegliedert war. Am 30. April 1909 gründete ein Emil Dobler aus Appenzell zwei Firmen: Eine Medizinal-Drogerie und eine Mineralwasserfabrik. Im Schweizerischen Handelsamtsblatt (SHAB 112, pag. 795 und 175, pag. 1058) findet sich dazu die Angabe: „Natur des Geschäfts: Fabrikation künstlicher Mineralwasser.“ Als Geschäftslokal wird die Adresse Oberdorf 34a angegeben.

Bereits am 27. Juli 1915 wird die Firma als erloschen gemeldet „wegen Wegzugs des Inhabers“ Als Erinnerungen sind bisher nur einige Flaschen und Flaschenverschlüsse erhalten geblieben.



Briefumschlag Drogerie 1911.jpg
Mineralwasserverschluss 2 Kopie.jpg
Mineralwasser 2 Kopie.jpg




















Text: Peter Abegglen, März 2019

Bilder: Leonie Willi