Anstatt-Jahrmarkt

Aus WikiSpeicher
Version vom 23. September 2020, 19:22 Uhr von Pabegglen (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: «Der Jahrmarkt 2020 und auch die Viehschau fielen den Coronamassnahmen zum Opfer. Markt-und Generationenkommission sowie die Bauern von Speicher und die Sonnenges…»)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Jahrmarkt 2020 und auch die Viehschau fielen den Coronamassnahmen zum Opfer. Markt-und Generationenkommission sowie die Bauern von Speicher und die Sonnengesellschaft organisierten deshalb einen Anstatt-Jahrmarkt. Thema des Anlasses war die lokale Ernährungsproduktion, angeregt durch die Sonnengesellschaft, die in ihrem Jubiläumsjahr der „Erdäpfelanstalt“ gedenken wollte. Rund 250 Personen nahmen an diesem Anlass teil und liessen ihn zu einem vollen Erfolg werden.

Bauernmarkt

Bauern von Speicher stellten an Marktständen ihre Produkte vor und erklären, wie sie diese Produkte erzeugen. Selbstverständlich können Sie diese lokalen Produkte auch erwerben, um sich von der hohen Qualität selbst zu überzeugen.

Ernährung früher und heute

Mit der Ernährung befassen sich auch die Beiträge der Sonnengesellschaft Speicher, die ja dieses Jahr ihr 200-jähriges Bestehen feiert. Eines der zentralen Anliegen der Sonnengesellschaft in ihren Anfängen war die Verbesserung der Ernährung der Bevölkerung. Unter anderem gründete sie eine Kartoffelanstalt und einen Lebensmittelverein.

Vo de Hungerjohr, Insektefood und em Röschtigrabe

Der unterhaltende Beitrag besteht in einer theatralischen Aktion unter dem Titel „Vo de Hungerjohr, Insektefood und em Röschtigrabe“

Kartoffel-Tavolata - gemeinsam essen

Der kulinarische Beitrag bestand in einer Tavolata, zu der alle Besucherinnen und Besucher eingeladen waren. An dieser Tavolata wurden die im April vor dem Zellerhof gemeinschaftlich gepflanzten und anfangs September geernteten Kartoffeln aufgetischt, eine Hommage an die Gründer der „Erdäpfelanstalt“