Suezkanal und Speicher?

Aus WikiSpeicher
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vom Bau der Ruppenstrasse über die Vögelinsegg, Trogen und die Landmark bis nach Altstätten setzten sich Speicher und Trogen an vorderster Front für diese kürzeste Verbindung nach dem Marktort Altstätten und in das Rheintal ein. Die Stadt St.Gallen mochte sich aber nicht finanziell beteiligen, weshalb Trogen gemeinsam mit den Gemeinden Altstätten und Speicher das Projekt plante und umsetzte. Finanziert wurde das ganze Projekt Ruppenstrasse von Privatleuten mittels Verkauf von Aktien. Planender Ingenieur war Alois Luigi Negrelli (1799-1858), der unter anderem auch bei der Planung des Suezkanals massgeblich beteiligt war und neben anderen Projekten die Spanisch-Brötli-Bahn baute. 1838 wurde die Ruppenstrasse für den Verkehr eröffnet, zur Refinanzierung wurde ein Weggeld erhoben. Ohne dass die Stadt St. Gallen sich am Bau der Ruppenstrasse finanziell beteiligt hatte, führte während einiger Zeit ein Postkutschenkurs von St. Gallen über den Ruppen nach Wien!

Plan der neuen Ruppenstrasse