Schule – Bauten und Daten

Aus WikiSpeicher
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schule – Bauten und Daten[Bearbeiten]

1705 im Jahr 1700 finden wir den ersten Schulmeister, der aber die Schulstunden noch in Privathäusern im Kalabinth und später im Moos durchführte. 1705 baute die Gemeinde ihr eigenes Schulhaus im Moos. Zur Gründung dieser „Freischule“ wurden 2362 Gulden zusammengetragen.
1709 wurde der Anfang zur Gründung einer zweiten Schule in Speicher gemacht, indem man in der Schwende einen Raum einrichtete, wo einige Wochen Unterricht gehalten werden konnte.
1763 Bis ins Jahr 1763 mussten die Schulmeister in der Schwende den Unterricht in ihrem eigenen Haus durchführen. Erst jetzt erhielt die Schwende ihr eigenes Schulhaus, welches im Einfang gebaut wurde und rund 1100 Gulden kostete, heute Wohnhaus Achmühlestrasse 3
1800 Schülerzahlen: Sommer ca. 150, Winter ca. 100
1801 die bestehende Schule wird in eine Unter- und Oberschule aufgeteilt. Anfangs fand der Unterricht im Moos statt, nach dem Kirchenbau (1812) verlegte man aber die Schule in das von der Gemeinde gekaufte Wirtshaus „zum Hirschen“ neben der Kirche und verkaufte das Schulhaus im Moos (heute Buchenstrasse 6).
1809 192 Schüler
1828 Am 8. Mai 1828 fand die Einweihung des neuen Schulhauses in der Erlen statt.
1828 Das Schulhaus bei der Kirche wurde nach einem Beschluss der Kirchhöre vom 27. März 1828 zum Wegnehmen vergantet, damit das neue Pfarrhaus an seiner Stelle erbaut werden konnte. Der Unterricht fand bis zum Bau des neuen Schulhauses im alten Pfarrhaus statt.
1830 Unterricht im „alten“ Pfarrhaus (Standort sw. des heutigen Pfarrhauses)
1834 254 Alltagsschüler, 211 Mittel- und Repetierschüler
1844 Am 4. November 1844 fand die Einweihung des neuen Schulhauses statt. Das alte wurde abgetragen und an einem anderen Ort (heute Hauptstrasse 58) wieder aufgebaut.
1849 324 Alltags- und 159 Übungsschüler
1871 Schulhaus Brugg (heute Hauptstr. 4)
1877 Schulhaus Stoss (heute Kindergarten Stoss
1909 Zentralschulhaus
1970 Schulhaus Buchen
1973 Schulhaus Speicherschwendi, Ersatz des 1860 erbauten Schulhauses (Brandschaden 1971), das erste Schulhaus von 1763 wird noch als Wohnhaus genutzt.
1994 Turnhalle Zentral, Ersatz der 1909 erbauten Turnhalle. Mit Annexbau für Hauswirtschaftsunterricht, Pausenhalle und Nebenräumen.
1999 Kindergarten Speicherschwendi