Flurnamen

Aus WikiSpeicher
Wechseln zu: Navigation, Suche

Flurnamen erzählen Geschichte, aber manchmal auch Geschichten. Die Wortbedeutung eines Flurnamens gibt Hinweise auf geographische Merkmale, geschichtliche Ereignisse, Personen und Familien. Es kann aber auch eine Geschichte oder Besonderheit dahinter stecken.

Eine detaillierte Beschreibung mit Lagebezeichnung der Flurnamen findet sich auf dem Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung.

Hinweise zur Herkunft und Bedeutung der Namen, sowie das Namensverzeichnis finden sich im dreibändigen Werk von Stefan Sonderegger „Die Orts- und Flurnamen des Landes Appenzell“ (Verlag Huber, Frauenfeld, 2013).

Heutige Flurnamen kommen auch in alter Schreibweise in Namensbezeichnungen von Urkunden vor: In einer Urkunde vom 13. Dezember 1353 des Offizials von Konstanz finden sich unter anderen folgende Namen von Hofbauern: Eber(hardus) Fribolt dictus Wirt de Swendi [Schwendi], Cristianus de Benlein [Bendlehn] dictus Vederli ab Fügliseg [Vögelinsegg], Ulri(cus) im Holtz [wohl der Wald zwischen Dorf und Schwendi].

Seiten in der Kategorie «Flurnamen»

Diese Kategorie enthält nur die folgende Seite.