Ehemalige Gast- und Wirtshäuser

Aus WikiSpeicher
Wechseln zu: Navigation, Suche


Oftmals wurden die ehemaligen Wirtshäuser als Doppelbetriebe mit Bäckerei oder Metzgerei geführt. Es gab aber auch Wirtshäuser, wo gleichzeitig ein Lebensmittelgeschäft oder eine Landwirtschaft angegliedert, oder wo zum Lebensunterhalt ein anderer Nebenerwerb notwendig war.
Deshalb war das Gast- oder Wirtshaus früher der Ort der Kommunikation. In Kneipen wurde zudem Politik gemacht, aber auch wahre oder unwahre Geschichten verbreitet.
Kurz und Gut: Wer orientiert sein wollte, begab sich in ein Gast- oder Wirtshaus.
Wo Leute zusammenkommen, entstehen Geschichten oder Anekdoten, welche sich bisweilen zu richtigen Legenden entwickeln können. Das solche Geschichten nicht vergessen gehen, sammeln wir sie in dieser Rubrik.

Aber, wo sind sie geblieben?
Heute kann man noch in 15 Gast- und Wirtshäusern einkehren, welche über das ganze Dorf verstreut sind.
Früher aber waren es ganze 45 Stück:
Alpenrose - Anker - Birt - Blatten - Café Hebeisen - Café Vögelinsegg - Erle - Frohsinn - Gemsli - Harmonie - Hecht - Heimat - Hirschen - Hörnli - Ilge - Landscheide - Linde - Löwen - Mörli - Ochsen - Rehburg - Rose - Rössle - Rössli - Scheidweg - Schäfli - Schützengarten - Sägli - Traube - Tüübli - Vögelinsegg - Waage

Lage[Bearbeiten]

Seiten in der Kategorie «Ehemalige Gast- und Wirtshäuser»

Diese Kategorie enthält folgende Seite: